Freizeit

Die Gegend weist ein optimales und mildes Klima auf, charakteristisch für die Meergegend; in nur 5 km Entfernung treffen Sie auf den touristischen Hafen Puntone und 2 wunderschöne Buchten: Cala Martina und Cala Violina (gehört zu den schönsten zehn Stränden Italiens), zu Fuß oder mit dem Fahrrad über einen Waldweg erreichbar. In nur wenigen Kilometern sind auch Castiglione della Pescaia, Punta Ala und Follonica erreichbar. Das seichte Meer, die weiten Strände mit feinem Sand und die Pinienwälder an der Küste eignen sich insbesondere für den Urlaub von Familien mit Kindern. Die Schönheit der Ortschaft und die herzliche Gastfreundlichkeit machen Ihren Aufenthalt im Casa Vacanze Bicchi zur einer Gelegenheit, um einen Ort zu entdecken, an dem Sie einen angenehmen Urlaub inmitten der Natur in der Nähe des Meers verbringen können.

Umgebung

In der Umgebung gibt es zahlreiche Dörfer, in denen Sie die Küche der Maremma und Fischspezialitäten degustieren können. Empfehlenswert die charakteristische Weinstraße von Monteregio. Für Trekking-Liebhaber und Mountainbiker gibt es viele Strecken in der Naturoase “Bandite di Scarlino“; eine Waldverlängerung auf dem Meer, reich an Wild und gekennzeichnet durch die typisch mediterrane Flora der Macchia.

Die Lage im etruskischen Gebiet ermöglicht es, auf einfache Weise Exkursionen zu unternehmen, so auch zur Nekropolis in Populonia, nach Vetulonia, Roselle und andere mittelalterliche Städte bei Massa Marittima, Volterra und San Giminiano. Auch die Kunststädte Siena, Pisa und Florenz können mit einem Tagesauflug von hier aus besichtigt werden. Unsere Struktur ist zudem ein idealer Ausgangspunkt für Exkursionen auf die Insel Elba und zu den Inseln des toskanischen Archipels (Giglio, Giannutri) oder in den Naturpark der Maremma. Es gibt zudem einen Golfplatz in 7 km Entfernung.

Von den zahlreichen Festen und Kirchmessen der Maremma seien besonders “Le carriere di Scarlino” (Fest mit Umzügen in mittelalterlichen Kostümen )am 19. August und “Il Balestro del Girifalco” (mittelalterlicher Wettkampf bestehend in einem Armbrust-Wettschießen) in Massa Marittima erwähnt. Am 20. Mai sowie am zweiten Sonntag im August finden zwei Veranstaltungen mit historischen Kostümen auf den Straßen des Dorfes statt.

Sport

Thermen

Thermen in Petriolo (km. 80)

Der erste sichere Nachweis über die Thermen von Petriolo stammt aus dem Jahr 1239, als die Gemeinde Siena eine erste Zählung jener Personen durchführen ließ, die sich zu den Thermen begaben, da sie nach Heilung mit dem Thermalwasser suchten; sogar Papst Pio II kam hierher, um die wohltuenden Eigenschaften des Wassers zu segnen, aber die Ursprünge der Thermen werden in römischer Zeit angenommen, da man Siedlungen aus dieser Epoche in der Gegend vorfand.  Am Ufer des Wildflusses Farma gelegen; das Thermalwasser mit 40° wird mit Leitungen an die Oberfläche geleitet. Das Wasser wird aus einer Tiefe von 300 m geschöpft und ist reich an Schwefelwasserstoff, einer für die Behandlung der Atemwege besonders wirksame Substanz. Eine moderne Thermalbadeinrichtung, die mit Schlammbehandlung, Inhalationsbehandlungen, Nasen- und Aerosol-Duschen ausgestattet ist. Angrenzend an das Thermalbad befindet sich ein Wellnesscenter, das Behandlungen und Programme zur Schönheitspflege von Gesicht und Körper anbietet.

Thermen in Calidario (km. 30)

Die Thermalquelle war bereits in etruskischer Epoche bekannt und in der  Umgebung wurde ein florierend Stahlbau betrieben; in römischer Zeit diente die Quelle aus Wasservorrat für die römischen Legionäre. 1249 beginnt der Bau einer ersten Mauer zur Speicherung des warmen Wassers, das mit einer Temperatur von 37° und einer Tragweite von 12.000 Litern pro Sekunde aus dem Untergrund hervorkommt. Das Wasser ist reich an Sulfat- und Chlorsubstanzen und eignet sich besonders zur Pflege der Epidermis und des Atemwegapparats. Das Thermalbad hat eine richtige Willkommensdimension zu 360°gefunden: mit Wellnessbereich, Restaurant, Residence und ausgestattetem Bereich für Wohnwägen.

Das Meer

Der Golfo von Follonica zeichnet sich durch die Schönheit des Meeres und der Strände aus.  Von Norden nach Süden erstreckt sich zwischen der Stadt Follonica und der Stadt Scarlino ein Sandstrand von ca. 9 km Länge, der sich unterteilt in frei zugängliche, öffentliche Strände und private Badeanstalten. Es gibt viele Erholungsmöglichkeiten: Segelschulen, Windsurfen, Kitesurf, Tauchen, Acquagym, aber auch Restaurantwesen und Attraktionen für Kinder.

Sport

Reviews